G E M E I N S C H A F T       L E B E N       L E R N E N

Projekte am Marianum

 

Schüleraustausch / Uitwisseling met Hondsrug College Emmen

Von T. Schepers

„Ich habe so viel gelernt, het was zo leuk“ – „Voraal leuk was het kanoën, want dat was echte teambuilding tussen de Nederlandse studenten en de Duitse“ – „Der Austausch hat besonders Spaß gemacht, weil ich eine niederländische Familie kennengelernt habe und erfahren durfte, wie sie so leben und was typisch für sie ist“.

So und ähnlich kommentieren jedes Jahr Jugendliche des 9. Jahrgangs des Gymnnasium Marianum Meppen und des Hondsrug College Emmen ihre gemeinsame Woche, die meistens im September stattfindet.

Als im Jahr 2003 Christoph Migura, Els Leidorf und Jans v. Nijenhuis den ersten Schüleraustausch der beiden Schulen entlang der Grenze organisierten, dachten sie nicht daran, dass sich noch im Jahr 2016 Schüler beider Schulen treffen, austauschen, Sport treiben, kreativ sind und einfach nur Spaß miteinander haben.

Auch zwischen den Lehrern beider Schulen haben sich Freundschaften entwickelt, sodass es zu regelmäßigen Aktivitäten auch auf privater Ebene kommt. Großer Vorteil ist, dass beide Schulen eigentlich nur eine Bushaltestelle voneinander entfernt sind: Die Buslinie führt direkt vom Marianum zum van-Schaik-Weg in Emmen.

In der Begegnungswoche leben und lernen jedes Jahr 25 niederländische und 25 deutsche Neuntklässler gemeinsam zweieinhalb Tage in Emmen und zweieinhalb Tage in Meppen. Im Vordergrund stehen Kunst, Musik, Sport, Spiel sowie gegenseitige Unterrichtsbesuche und vor allen Dingen ganz viel Spaß.

In dem umfangreichen Programm finden die Teilnehmer auch immer wieder neue Anknüpfungspunkte für gemeinsame Erfahrungen. Die Woche in Emmen beginnt häufig mit dem künstlerischen Projekt „Holzpuzzle“. Jeweils zwei vor der Begegnungswoche getrennt voneinander gestaltete Puzzleteile werden bei der Zusammenkunft zusammengeführt und zu einer Einheit ausgestaltet. Die damit verbundenen Tätigkeiten symbolisieren auf künstlerische Art das Zusammenwachsen der beiden benachbarten Nationen.

Neben dem Erleben des niederländischen Schulalltages und gemeinsamen Unterrichts bildet in Meppen eine Kanufahrt auf der Ems mit anschließendem Grillen meist den stimmungsvollen Höhepunkt der Woche.

Heute leitet auf niederländischer Seite weiter unsere geschätzte Els (Leidorf) und auf deutscher Seite Anne Augustin und Thorsten Schepers den Austausch. Auch Christoph Migura ist es jedes Mal eine Herzensangelegenheit, den von ihm gegründeten Austausch zu unterstützen.

 
NACH OBEN