G E M E I N S C H A F T       L E B E N       L E R N E N

Unterricht am Marianum

 

Niederländisch in AG und Profil

Von W. van der Kooi-Schepers

N wie Niederländisch

Das Fach Niederländisch teilt sich am Gymnasium Marianum in zwei Bereiche: zum einen die Niederländisch AG und zum anderen der Profilbereich für die Klassen 5 und 6.

Die Niederländisch AG findet ein Mal in der Woche an einem Nachmittag statt, wenn es genügend Interessenten dafür gibt und richtet sich an die Klassen sechs und sieben.

Hier werden die SchülerInnen spielerisch mit der niederländischen Sprache und Kultur vertraut gemacht. Da sie mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen die AG besuchen (Vorwissen, verschiedene Jahrgänge), hat es sich bewährt ähnlich der Montessori Pädagogik zu arbeiten. Sie haben die Möglichkeit ihren eigenen Fähigkeiten und Interessen mit individuellem Material zu beschäftigen. Dabei geht es in erster Linie darum, Wortschatz zu erlernen und feststehende Ausdrücke und Wendungen, damit eine erste Kommunikation schon nach kurzer Zeit möglich ist. Darüber hinaus werden Referate im Bereich Kultur, Geografie, Land und Leute angeregt.

Das Profil Niederländisch in den Klassen 5 und 6 wird während des regulären Unterrichts als Doppelstunde ausgebracht. Da es sich hier um eine Jahrgangsstufe handelt, wird hier als gemeinsame Lerngruppe gearbeitet und gelernt mit dem Lehrwerk Hotel Hallo.

Dieses Lehrwerk ist ein spezieller Wortschatzkurs mit insgesamt 10 Themen, die unabhängig voneinander durchgenommen werden können. Damit werden die SchülerInnen in allen wichtigen Kernkompetenzen (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben und Mediation) geschult und tauchen gleichzeitig in die Erlebniswelt gleichaltriger Kinder in den Niederlanden ein.

Am Ende dieser Zeit werden die SchülerInnen in der Lage sein, in allen Kernkompetenzen über Alltagssituationen, Erlebnisse, Familie, Hobbys zu kommunizieren und erlangen Wissen in vielen interkulturellen Bereichen.

 
NACH OBEN