G E M E I N S C H A F T       L E B E N       L E R N E N

Unterricht am Marianum

 

Die Streuobstwiese

Von Kerstin Bohmann (FÖJ)

Der ehemalige Acker des Maristenklosters, auf dem einst Landwirtschaft betrieben wurde, wurde dem Marianum im Jahr 2014 zur Verfügung gestellt. Da die Schule (seinerzeit durch die Initiative von OStR Achim Geelen) schon seit vielen Jahren "Umweltschule Europa" war und die Umweltbildung im Leitbild verankert ist, stand schnell fest, wie die große Fläche sinnvoll genutzt werden kann.

Noch im selben Jahr wurde mit dem Anlegen einer Streuobstwiese auf der 1,3ha großen Weidefläche begonnen, die die beiden Umwelt-AGs gemeinsam pflegen. Unter dem Titel "Nutzen und Zierde - Streuobstwiese am Marianum" wurden mittlerweile rund 108 Hochstämme und 100 Niederstämme angepflanzt. Im vergangenen Jahr wurde die Wiese durch eine Wildobsthecke und ein Grünes Klassenzimmer ergänzt.

Die Streuobstwiese dient der Schule nicht nur als Arbeits- und Erfahrungsobjekt, sondern unterstützt den Erhalt alter, vom Verschwinden bedrohter Obstsorten. Die Aussicht auf Schulobsternten ist groß. Wer weiß, vielleicht gibt es in einigen Jahren eigenes Schulobst und Obstsaft von unseren Bäumen?

Im Dezember 2017 wurden Steckbriefe zu allen Obstsorten der Streuobstwiese designed, die im Frühling 2018 an jeweils einem Baum jeder Sorte zu finden sein werden. Unten auf der Seite gibt es die Möglichkeit, mithilfe der beiden Übersichtskarten, die einzelnen Hochstämme zuzuordnen. Insgesamt wurden 108 Obstbäume 49 verschiedener Sorten angepflanzt.

Besonders empfehlen wir einen Besuch des Baumes Nr. 22, einer Roten Knorpelkische, die an unseren viel zu früh verstorbenen Schüler Marvin Baudis erinnert!

   


Baumbestand im Überblick

Bäume westlich des Weges

01 Graf Althans
02 Gravensteiner
03 Dön. Gelbe Knorpelkirsche
04 Pastorenbirne
05 Dön. Gelbe Knorpelkirsche
06 Schöner von Nordhausen
07 Clapps Liebling
08 Große Grüne Reneclaude
09 Gräfin von Paris
10 Königin Victoria
11 Hedelfinger Riesenkirsche
12 Hauszwetsche
13 Gr. Schwarze Knorpelkirsche
14 Nordhäuser Winterforelle
15 Gewürzluikenapfel
16 Schöner von Nordhausen
17 Erwin Baur
18 Hedelfinger Riesenkirsche
19 The Czar
20 Gr. Schwarze Knorpelkirsche
21 Gr. Grüne Reneclaude
22 Rote Knorpelkirsche
    (gewidmet Marvin Baudis)

23 Bühler Frühzwetsche
24 Schöner von Boskoop
25 Maibigarreau
26 Williams Christbirne
27 Graf Althans
28 Jacob Lebel
29 Geflammter Kardinal
30 Gräfin von Paris
31 Gr. Schwarze Knorpelkirsche
32 Gr. Grüne Reneclaude
33 Goldparmäne
34 Juglans regia
35 Rote Knorpelkirsche
36 Madame Verté
37 Rote Knorpelkirsche
38 Stanley
39 Regina
40 Frühe von Trevoux
41 Pastorenbirne
42 Riesenboiken
43 Champagnerrenette
44 Hedelfinger Riesenkirsche
45 Gellerts Butterbirne
46 Roter Eiserapfel
47 Schneiders sp. Kn.-kirsche
48 Nordhäuser Winterforelle
49 Williams Christbirne
50 Gräfin von Paris
51 Bühler Frühzwetsche
52 Clapps Liebling
53 Gute Luise
54 Gelber Edelapfel
55 Gelber Edelapfel
56 Weißer Klarapfel
57 Karina
58 Brettacher Samling
59 Schneiders sp. Kn.-kirsche
60 Goldrenette von Blenheim
61 Jacob Lebel
62 Graf Althans
63 Kardinal Bea
64 Gellerts Butterbirne
65 Weißer Winterglockenapfel
66 Grahams Jubiläumsapfel
67 Jacob Lebel
68 Gute Luise
69 The Czar
70 Hauszwetsche
71 Oullins Reneclaude
72 Dön. Gelbe Knorpelkirsche
73 Königin Viktoria

Bäume östlich des Weges

01 Champagnerrenette
02 Schöner von Wiedenbrück
03 Madame Verte
04 Weißer Klarapfel
05 Stanley
06 Maibigarreau
07 Gelber Edelapfel
08 Gute Luise
09 Pastorenbirne
10 Juglans regia
11 Bühler Frühzwetsche
12 Regina
13 James Grieve
14 Riesenboiken
15 Weißer Winterglockenapfel
16 Schneiders sp. Kn.-kirsche
17 Schneiders sp. Kn.-kirsche
18 Geflammter Kardinal
19 Gravensteiner
20 Karina
21 Landsberger Renette
22 Riesenboiken
23 Erwin Baur
24 Brettacher Sämling
25 Landsberger Renette
26 Roter Eiserapfel
27 Haberts Renette
28 Goldrenette von Blenheim
29 Purpurroter Cousinot
30 Hauszwetsche
31 Williams Christbirne
32 Gewürzluiken
33 Hedelfinger Riesenkirsche

 
NACH OBEN