Gymnasium Marianum
Meppen
Sie sind hier: Home News 19.06.10


Abiturentlassung



Abitur 2010

 


Ihre Abschlusszeugnisse erhielten am 19. Juni die Abiturienten des Jahrganges 2010. Nach einem eindrucksvollen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Maria zum Frieden, der unter Leitung von Frau Rensen mit Abiturienten wohlvorbereitet worden war, versammelte man sich wie immer im Saal Kamp zur Aushändigung der Abiturzeugnisse.

Schulleiter Leo Pott gratulierte zunächst den 131 Absolventen des diesjährigen Jahrganges und zeigte dabei die gute Qualität der Ergebnisse der zentralen Abiturprüfungen auf. Er dankte in diesem Zusammenhang allen Beteiligten, an besonderer Stelle dem Jahrgangskoordinator Herrn Möhn sowie dem ebenfalls mit der Organisation befassten Schulassistenten Herrn Schwenen.

Herr Pott richtete, ausgehend vom diesjährigen Abiturmotto, die Aufforderung an die Abiturienten, trotz zu bewältigender gesellschaftlicher Krisen tatsächlich auch mit Freude und Gelassenheit ins Leben zu ziehen. Im programmatischen Teil seiner Rede wies der Schulleiter darauf hin, dass den Absolventen unserer Schule mit einer fundierten Bildung und Ausbildung das Rüstzeug für einen erfolgreichen Weg mitgegeben sei. Dabei zeigte er den Anspruch des Marianums auf, eine "offene Schule" sein zu wollen, die auch kritisch daran mitarbeite, eine ebensolche Gesellschaft zu gestalten und im Speziellen auch notwendige Reformen der Kirche mitzudenken. Trotz aller Krisen, auch in der Kirche, sei das christliche Menschenbild, das unsere Schule zu vermitteln versuche, besonders wertvoll für die Entwicklung der uns anvertrauten Schüler.

Herr Pott schloss seine Ansprache mit einigen bedenkenswerten und dem festlichen Anlass gebührenden emsländischen  Aphorismen, die von der Festcorona mit Dankbarkeit aufgenommen wurden (z.B. "Et is, wie't is!" und "Et kümp, wie't kümp!").

Nach einer Ansprache von Schülervertretern gratulierte Frau Meyer als Elternvertreterin in einer launigen Rede, in der sie das Leben eines Kindes in Kürze Revue passieren ließ, den Abiturienten und dankte den Lehrerinnen und Lehrern für die geleistete Arbeit. Im Anschluss wurden die Abiturzeugnisse ausgegeben, wobei eine große Anzahl von Abiturienten für ihr Engagement außerhalb des Unterrichts gewürdigt wurde. Auch die fünf Jahrgangsbesten wurden mit Präsenten geehrt. Besonderer Dank und Anerkennung wurde Frank Hessel ausgesprochen, der sich in den vergangenen Jahren in besonders engagierter Weise um alle Belange des Jahrganges gekümmert hatte. Besonderen Dank richtete Herr Pott an Frau Otten, die mit dem Abitur ihrer Tochter nach jahrelanger engagierter Mitarbeit aus dem Vorstand des Schulelternrates ausscheidet.

Vom Vorsitzenden des Ehemaligenvereins Winfried Diekmann erhielten die Jahrgangsbesten wie in jedem Jahr die Marianum-Silbermünze. Herr Diekmann lud die neuen Ehemaligen ein, dem "Verein der Ehemaligen und Förderer des Gymnasium Marianum" beizutreten und so den Kontakt zu "ihrer" Schule zu halten.

Herr Möhn als Koordinator des Abiturjahrganges beschloss die Veranstaltung mit Worten der Gratulation an "seinen Jahrgang" und des Dankes für die unermüdliche Hilfe durch Herrn Pott und Herrn Schwenen. Die Entlassungfeier wurde alsdann abgerundet mit einem Beitrag des Schulorchesters unter Leitung von Andreas Gebbeken, dessen Programm der ganzen Veranstaltung einen würdigen Rahmen verlieh, bevor die Festversammlung sich bei Sekt und Imbiss zum Gratulieren und Plaudern traf. Allen, die an der Durchführung der Entlassungsfeier beteiligt waren, herzlichen Dank!

Für die ersten Fotos der Entlassungsfeier Dank an Herrn Wigger.