Gymnasium Marianum
Meppen
Sie sind hier: Home News 01.03.10

Matthias Oldiges



FSJ am Marianum -
Schule mal ganz anders

 
Von Matthias Oldiges
Du glaubst, nach deiner Schulzeit die Institution Schule in allen Facetten zu kennen? Das glaubte ich auch; bis ich nach meinem Abitur im August 2009 beim Bistum Osnabrück mein Freiwilliges Soziales Jahr am Marianum begann und eines Besseren belehrt wurde.

So eröffnen sich für eine/n FSJ-ler /in an dieser Schule ein sehr weites Einsatzfeld, in dem man sich nicht nur kreativ einbringen und verwirklichen kann. Dazu können u.a. folgende Einsatzbereiche gehören:
  • Förderunterricht
  • Unterstützung der Lehrer im Unterricht
  • Begleitung auf Klassenfahrten / - gemeinschaftstagen
  • Unterstützung der Schulleitung
  • Unterstützung in Planung und Durchführung von Präventions- und Informations- Veranstaltungen
  • Planung und Durchführung von Projekttagen
  • Vertretungsstunden
  • Hausmeister
  • Schulassistent
  • u.v.m.
Darüber hinaus findet alle zwei Monate ein einwöchiges Seminar in Bildungs-häusern des Bistums (Marstall Clemenswerth, Sögel, Haus Maria Frieden, Rulle, Landvolkhochschule, Oesede) statt, bei denen zu von den FSJ-lern ausgesuchten Themen wie z.B. Selbst- und Fremdwahrnehmung gearbeitet wird, der Fun-Faktor dabei aber nicht zu kurz kommt.

Für diejenigen, die noch nicht in eine Ausbildung oder ins Studium gehen wollen, oder insbesondere für die Männer, die weder den Grundwehr- noch Zivildienst ableisten wollen, bietet sich eine super Alternative, die auch Bewerbungen positiv hervorstechen lässt und zusätzliche Sozialpunkte bei Unis bringt:

Absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Bistum Osnabrück!!!

Wer sich vorstellen kann, ein FSJ zu absolvieren, melde sich bitte bei Herrn Möhn.

PS: Freiwillig heißt nicht unentgeltlich!

Euer Matthias Oldiges - FSJler am Marianum