Gymnasium Marianum
Meppen
Sie sind hier: Home News 21.02.09



Junge Forscher



Dritter Platz im Regionalwettbewerb "Jugend forscht"

 
Von R. Wilkens
Einen sehr guten Platz in der Rubrik "Technik" beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" belegten am Freitag Armin Krupp und Heiko Teiken. Die Schüler der Jahrgangsstufe 13 hatten sich ein Thema gestellt, das zurzeit auch in der Industrie heiß diskutiert wird: Sie konnten der Jury ein Gerät präsentieren, das aus Motorabgasen Energie zurückgewinnt und erreichten so den dritten Rang.

Mit 144 Teilnehmern war die Zahl der Mitbewerber so hoch wie noch nie, hatten sich in diesem Jahr doch doppelt so viele Kandidaten in Lingen angemeldet wie im Vorjahr. Die Veranstaltung fand im BBZ in Lingen statt und zeichnete sich aufgrund der vielen Gruppen und Besucher durch eine lebendige, anregende Atmosphäre aus.

Heiko und Armin ermittelten im Rahmen des Seminarfachs "Physik und Umwelt" (Schepers) und der Jugend forscht AG (Wilkens), wie man die in Autoabgasen enthaltene W‰rmeenergie nutzen kann, um elektrische Energie zu erzeugen. Die Simulation der hei?en Abgase wurde mithilfe eines Heißluftgebläses mit einer Wärmeleistung von 15 kW und einer Temperatur von 5008C durchgeführt. Ein Rohschlangen-Wärmeaustauscher diente zur Wasserver-dampfung und sollte durch eine Dampfturbine geleitet werden. Dabei mussten die beiden Forscher die nötigen Bauteile speziell für ihren Bedarf umkonstruieren.