G E M E I N S C H A F T       L E B E N       L E R N E N

MARIANUM VON A - Z

 

Betriebspraktikum

Von H. Hillers

Beginnend mit dem Schul­jahr 2017/18 wird der 10. Jahrgang des Marianum immer in den letzten zwei Wochen vor den Herbst­ferien ein zwei­wöchiges berufs­orientierendes Praktikum absolvieren, das durch zahl­reiche flankierende Maß­nahmen in der Vor- und Nach­bereitung begleitet wird und in ein Gesamt­konzept einge­bettet ist, das den fünften bis drei­zehnten Jahr­gang umfasst (siehe auch unter dem Stich­punkt Studien- und Berufs­orientierung).

Um die Schülerinnen und Schüler bei der Auswahl der Praktikums­plätze zu unterstützen, legt die Schule einen Praktikums­platzpool mit ausreichenden Praktikums­stellen in einer Daten­bank an, aus der die Schülerinnen und Schüler nach ihren Nei­gungen einen Platz aus­wählen können, natürlich ist aber auch eine Suche auf eigene Faust möglich. Begleitet wird das Praktikum durch die Fach­lehrer, die ihre Schüler­innen und Schüler auch in den Be­trieben besuchen werden.

Den Verant­wortlichen für das Prak­tikum erscheint es mehr als sinn­voll, dass Betriebe ausgewählt werden, die mindestens Er­fahrungen mit Auszu­bildenden vorweisen können, besser noch duale Studien­gänge anbieten. Sollte es in Zukunft Hoch­schulen in vertret­barer Entfer­nung von Meppen geben, die ein vier­zehntägiges Schnupper­studium anbieten, kann ein solches Prak­tikum auch an einer Hoch­schule absolviert werden. Auch Praktika außerhalb des Ems­landes sind nach Absprache möglich, dann erfolgt die Betreuung durch den Klassen­lehrer in der Regel tele­fonisch. Ansprech­partner für die Studien- und Berufs­orientierung am Marianum sind Frau Zindler und Herr Hillers, beide sind erreichbar unter der Email­adresse: studien-u.berufsorientierung­@iserv-marianum.de oder tele­fonisch über das Sekre­tariat der Schule.

 
NACH OBEN